Oldenburg Eine kostenlose Rechtsberatung für Menschen mit geringem Einkommen gibt es neuerdings an der Universität Oldenburg. Unter Anleitung von Dozenten bieten Studierende der Betriebswirtschaftslehre mit juristischem Schwerpunkt ihre Unterstützung auf verschiedenen Rechtsgebieten an.

Vorbild für das Projekt sind Medizinstudierende in den USA, die in ihrer Heimat Menschen, die keine Krankenversicherung haben, kostenlos helfen.

Bislang sieben Studierende haben sich zur „Student Legal Consulting“ (SLC) zusammengeschlossen und laden donnerstags zwischen 16 und 18 Uhr zu ihrer Sprechstunde ins Büro von Prof. Dr. Dr. Volker Boehme-Neßler (Gebäude A5, hinter dem Hörsaalzentrum A14, Uhlhornsweg, Campus Haarentor) ein.

Die Studierenden möchten Menschen juristisch unterstützen, die sich einen Rechtsanwalt finanziell nicht leisten können. „Zwar können wir einen Anwalt nicht vollumfänglich ersetzen“, sagt SLC-Geschäftsführer Hendrik Rüdebusch. „Viele Probleme lassen sich jedoch so frühzeitig klären, dass ein teures und zeitaufwändiges Gerichtsverfahren entfallen kann.“

Bis 2007 durften lediglich Anwälte eine Rechtsberatung anbieten. Seither dürfen dies auch nicht registrierte Personen, solange ihre Beratung unentgeltlich ist und ein Jurist mit Zulassung als Rechtsanwalt oder mit der Befähigung zum Richteramt diese begleitet, wie die Hochschule mitteilt.

Gerade die Zusammenarbeit mit den Expertinnen und Experten der Universität macht laut SLC-Geschäftsführer Rüdebusch den Reiz aus: „Dass erprobtes Wissen auf frisches Denken der Studierenden trifft, verhilft uns zu unterschiedlichen Perspektiven auf juristische Probleme und mitunter auch zu neuen Wegen bei deren Lösung.“


Terminabsprache für die Rechtsberatung unter   https://lawcliniccvo.wordpress.com/eine-seite/kontaktaufnahme/ 
     www.uni-oldenburg.de/rechtswissenschaften 

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.