OLDENBURG „Fly your ideas“ – unter diesem Titel hat Airbus im vergangenen Oktober einen Wettbewerb um neue Ideen für das Flugzeug der Zukunft ausgeschrieben, an dem weltweit 225 Mannschaften von 130 Universitäten teilgenommen haben. Die erste Runde ist jetzt abgeschlossen, und vier Oldenburger Studierende der Engineering Physics sind weiter im Rennen. Die vom Akustik-Professor Dr. Volker Mellert betreute Gruppe mit dem Namen „Lightweight Noise Killers“ hat im Labor Verbesserungsmöglichkeiten zur Schalldämmung entwickelt. Sie eignen sich besonders für die Leichtbauweise in Flugzeugen, da mit leichterem Material eine bessere Schallisolation als üblich erreicht wird. Ein weiterer positiver Effekt: Weniger Gewicht bedeutet weniger Treibstoffverbrauch und damit eine geringere

Umweltbelastung.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.