Stollhamm Die Gebäude der im Sommer 2012 aufgrund der sinkenden Schülerzahlen geschlossenen Grundschule Stollhamm befinden sich weiterhin im Eigentum der Gemeinde Butjadingen, da ein Verkauf der Immobilie nicht realisiert werden konnte. Mittlerweile werden aber fast alle Klassen- und Nebenräume anderweitig für gewerbliche oder soziale Zwecke sowie von Vereinen genutzt. Das ergab eine Nachfrage bei Bürgermeister Rolf Blumenberg.

Nach der vom Gemeinderat beschlossenen Schließung der Stollhammer Schule hatte die Gemeinde die Immobilie mit dem 3000 Quadratmeter großen Grundstück sowie den beiden Gebäuden aus den Jahren 1879 und 1958 (Anbau 1964) mit einer schulischen Nutzfläche von 800 Quadratmetern zum Verkauf oder zur Vermietung angeboten.

Es habe auch einige Kaufinteressenten gegeben, berichtete Rolf Blumenberg. Die Gemeinde habe aber Wert darauf gelegt, dass die künftige Nutzung des Areals und der Gebäude im Einklang mit der Wohnumgebung steht. Deshalb sei ein Verkauf an die bisherigen Interessierten nicht vertretbar gewesen. Die Chancen, einen geeigneten Käufer für das Gesamtobjekt zu finden, beurteilt der Bürgermeister als eher gering.

Einige Räume hat ein Kaufmann gemietet, der die als Lagerfläche und auch als Verkaufsraum nutzt, so die Auskunft von Rolf Blumenberg. Ebenfalls als Lagerfläche aber für Sachspenden, die einmal im Jahr nach Osteuropa transportiert werden, nutzt auch die Johanniter-Unfall-Hilfe einige ehemalige Schulräume.

Zu den neuen Nutzern der ehemaligen Schule gehört auch das Nationalparkhaus und Museum in Fedderwardersiel. Das hat dort Exponate aus dem ehemaligen Dorfladen-Museum in Langwarden untergebracht, das komplett ausgeräumt wurde.

Ihr Domizil vom Hof Iggewarden in die ehemalige Stollhammer Schule verlegt hat die Musikgruppe Butjenter Speelwark, die dort nicht nur Instrumente und Geräte lagert, sondern auch probt.

In den Obergeschossen der beiden Gebäude gibt es je eine Wohnung, von denen eine vermietet ist. In der anderen Wohnung entstehen derzeit Räume für den Stollhammer Jugendtreff, in dem am Sonntag, 11. August, von 10 bis 16 Uhr ein öffentlicher Aktionstag stattfindet.

Das alte, entkernte Toilettengebäude dient dem Bürgerverein Stollhamm bereits seit einigen Jahren als Lagerstätte für Geräte.

90 Prozent der bisherigen Schulräume würden wieder genutzt. Praktisch sei nur noch ein Raum zu vergeben, so die Auskunft von Rolf Blumenberg. Mit den Einnahmen aus der Vermietung der Räume könnten die laufenden Ausgaben für die Unterhaltung der Gebäude gedeckt werden.

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.