Stollhamm Die geplante Änderung der doppelt oder mehrfach in Butjadingen vorhandenen Straßennamen stößt in Stollhamm nicht nur auf Verständnis, sondern findet dort auch Unterstützung. Das machte die zweite Bürgerversammlung der Gemeinde am Dienstagabend in der Gaststätte Huus an’n Siel deutlich, zu der Bürgermeister Rolf Blumenberg aber auch nur 15 Bürger aus Stollhamm, Mitteldeich und Eckwarden begrüßen konnte.

Anders als am Vorabend in Burhave – die NWZ  berichtete – gab es bei der Stollhammer Bürgerversammlung keinen Teilnehmer, der das Vorhaben gänzlich ablehnte. Im Gegenteil: Die Notwendigkeit, das Problem der doppelt odermehrfach vorhandenen Straßennamen zu beseitigen, wurde mehrfach bekräftigt.

„Mir ist völlig egal, wie die Straße heißt, in der ich wohne. Wichtiger ist, dass es endlich eine eindeutige Zuordnung gibt“, sagte Gerd Borgmann. Ende vergangenen Jahres habe der Rettungswagen mit Blaulicht vor seiner Haustür an der Stollhammer Hauptstraße gestanden, obwohl der Notfall in der Hauptstraße in Tossens war, berichtete Peter Borgmann.

Über die Notwendigkeit der Lösung des Problems brauche man nicht reden. Die sollte aber auf ein Minimum für die Bürger reduziert werden, regte Fritz Timm an. Er und auch Gerhard Hennicke schlugen zudem vor, bei der Entscheidung, im welchen Ort der in der Gemeinde doppelt oder mehrfach vorhandene Straßenname erhalten bleibt, auch die Anzahl der betroffenen Gewerbetreibenden zu berücksichtigen, weil für die eine Adressenänderung mit einem größeren, auch finanziellen Aufwand verbunden sei.

Anke Pennartz, Vorsitzende des Bürgervereins Stollhamm, hatte einige Vorschläge für die in Stollhamm betroffenen Straßen mitgebracht, die bei den Versammlungsteilnehmern auch auf Zustimmung stießen. So könnte der Sieltiefweg in Lakeweg, der Kirchweg in Mönchpadd, die Bahnhofstraße in Ochsenstieg und die Hauptstraße in Zur Nordsee umbenannt werden. Aber auch anderen Namen wären durchaus denkbar.

Vom Butjadinger Gemeinderat erwarten die Stollhammer eine gerechte Entscheidung, indem Namensänderungen in allen Orten vorgenommen werden und nicht einige Dörfer besonders stark betroffen sein werden.

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.