Burhave Zu einer Wasserrettung wurden am Dienstagnachmittag die Einsatzkräfte gerufen. Nach ersten Erkenntnissen soll ein Kitesurfer nicht mehr zurück an Land gekommen sein. Die DLRG rückte mit zwei Fahrzeugen und neun Einsatzkräften aus. Auch das Rettungsboot Butenland war bereits ausgelaufen, als die Nachricht kam, dass es der Kitesurfer schließlich doch aus eigener Kraft zurück ans Ufer geschafft hatte. Auch die Feuerwehren Burhave, Stollhamm und Tossens waren ausgerückt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.