BUTJADINGEN Mit der Gewahrsamszelle des Polizeikommissariats Nordenham machten jetzt 13 Kinder aus Butjadingen Bekanntschaft. Ihr Aufenthalt in der Zelle war jedoch nur von kurzer Dauer, denn er gehörte zum Programm des Besuchs bei der Polizei. Der stand jetzt bei der Ferienpass-Aktion der Gemeinde Butjadingen an.

Unter der Leitung von Polizeikommissar Edwin Krüger, sowie den beiden Ferienpassbetreuern Janka Behrens und Momme Warnke erkundeten die Butjadingen Kinder alle Einrichtung und auch die Ausrüstung der Nordenhamer Ordnungshüter. Dabei durften sie auch mit einer Laserpistole die Geschwindigkeiten der vorbeifahrenden Autos messen.

Edwin Krüger erläuterte zudem wie man Fingerabdrücke und weitere Spuren aufnimmt. Nico Micheel durfte bei der fotografischen Erfassung eines Täters sogar in dessen Rolle schlüpfen.

Die Mitteilung des Polizisten, dass man in den Zellen keinen Häftling antreffen werde, löste bei den Kindern zwar ein wenig Enttäuschung aus, dennoch verfolgten die jungen Gäste auch diesen Teil der Führung mit großem Interesse.

Dass gilt auch für die Schutzkleidung, Waffen und die weitere Ausrüstung der Polizei, deren Funktionen und Anwendungen Edwin Krüger mit viel Spaß den Kindern erläuterte. Die hatten letztlich die Gelegenheit, einen Streifenwagen ausführlich zu durchforsten.

Als der Polizeikommissar dann noch kleine Geschenke an die Mädchen und Jungen verteilte sowie deren letzte Fragen beantwortete, ging eine informative Ferienpass-Veranstaltung zu Ende.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.