Bremerhaven Seit Wochen schon bricht in Bremerhaven zu den Verkehrsspitzenzeiten beinahe täglich der Verkehr zusammen. Schuld daran sind nach Ansicht der FDP die verfehlte Verkehrspolitik sowie die mangelhafte Baustellenkoordinierung des rot-grünen Magistrats. Und so übt FDP-Kreisvorsitzender Bernd Schomaker auch harsche Kritik am Bauressort. Dort habe man Baumaßnahmen auf der Cherbourger Straße und auf der Grimsby­straße – beides sind wichtige und stark frequentierte Autobahnzubringer – parallel zuein­ander zugelassen.

„Das Bauressort lässt es wieder einmal an jeglicher Weitsicht fehlen. Das Ergebnis ist ein regelmäßiges Verkehrschaos, eine Zumutung für viele Bürgerinnen und Bürger“, ärgerte sich Schomaker am Mittwoch in einer Pressemitteilung. Zu allem Überfluss, so der FDP-Politiker, planten SPD und Grüne nun auch noch weitere Tempo-30-Zonen – unter anderem auf der wichtigen Querachse „An der Mühle“.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.