Bremerhaven Man kann nur spekulieren, denn gesicherte Informationen zur Bremerhavener Luxus-Yacht „Solaris“ gibt es nach wie vor keine. Alles geheim. So wünscht es offenbar der Auftraggeber.

Was feststeht: Die „Solaris“ war auf einer mehrtägigen Probefahrt auf der Nordsee unterwegs, jedes Mal von Wilhelmshaven aus und meistens tagsüber. Dann kehrte das Schiff in die Seestadt zurück.

Dort halten sich im Hafen hartnäckige Gerüchte, nach denen die „Solaris“ in der Schleuse mit dem Heck seitlich gegen die Betonmauer gestoßen sein soll. Und tatsächlich ist genau an der beschrieben Stelle auch eine Plane zu sehen, unter der die Werftarbeiter irgendetwas richten.

Doch ob es sich an dem vermutlich ausgesprochen teuren Schiff auch wirklich um einen kleinen „Unfallschaden“ handelt, ist nicht klar. Die Lloyd Werft äußert sich wie schon während der gesamten dreijährigen Bauzeit mit keinem Wort zu entsprechenden Fragen.

Aus der Sicht des Bremerhavener Unternehmens ist das wahrscheinlich auch gut so, denn es dürften hohe Vertragsstrafen für den Fall drohen, dass die Lloyd Werft Fragen von Medienvertretern präzise beantwortet.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.