Bremerhaven Die Nerven behielt am Dienstagabend ein älteres Ehepaar aus dem Ortsteils Schiffdorfer Damm, als bei ihnen gegen 22 Uhr das Telefon klingelte.

Am anderen Ende der Leitung stellte sich ein Mann als Beamter der Kriminalpolizei vor. Er berichtete, dass in der Nachbarschaft eingebrochen wurde und dass auch den Eheleuten ein Einbruch in ihr Zuhause aktuell bevorstehe. Die Täter wüssten, dass sie viel Geld versteckt hätten. Der Anrufer bot an, Geld und Schmuck sicherheitshalber durch Kollegen abholen zu lassen. Der 78-Jährige sollte bis dahin unbedingt in der Leitung bleiben und keineswegs auflegen. „Doch der schlaue Senior kam schnell dahinter“, so die Polizei.

Er vermutete falsche Polizeibeamte am anderen Ende der Leitung und ging zum Schein auf ihr Angebot ein. Während er den angeblichen Kripobeamten bestätigte, dass er Geld und Schmuck im Hause hätte, ging der „alte Fuchs“, wie die Polizei es ausdrückt, in die Küche und setzte sein Mobiltelefon in Gang. Während er mit dem Festnetztelefon die Täter unterhielt, wählte er mit dem Handy den Polizei-Notruf und konnte die richtige Polizei auf die spannende Situation hinweisen. Es wurden sofort mehrere Einsatzkräfte entsandt. Währenddessen wiesen die Täter den Senior an, alles Geld und Schmuck in eine Tüte zu packen und vor die Haustür zu legen. Er würde es morgen wieder bekommen.

Während die Einsatzkräfte verdeckt den Tatort erreichten, packte der alte Herr nur leere Farbsprühdosen und anderen Plunder in einen Jutesack und legte ihn vor die Tür. Die falschen Kripobeamten hatten den Köder geschluckt. Sie kamen mit einem Kleinwagen, nahmen den Sack schnell an sich und fuhren wieder davon. Weit kamen sie nicht. Die beiden Männer wurden eine Ecke weiter von der richtigen Polizei eingekreist und festgenommen. Die 21 und 49 Jahre alten Täter wurden in Polizeigewahrsam genommen. Die Kriminalpolizei ermittelt und prüft, ob die falschen Polizisten zu einem bundesweit operierenden Ring gehören, der aus dem Ausland dirigiert wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.