Bremerhaven Etwas spröde sollen sie sein, die norddeutschen Küstenbewohner, wenig Sinn für romantisches Getue haben. Zumindest auf die Bremerhavener trifft das nur bedingt zu. Immer zum Valentinstag laufen viele Bewohner der Seestadt zu Hochform auf – unterstützt vom Deutschen Auswandererhaus.

Dort weiß man, dass der Tag der Verliebten nicht überall am 14. Februar gefeiert und nicht immer auf den heiligen Valentin zurückgeführt wird. Daher lädt das Auswandererhaus für den 14. und 15. Februar frisch Verliebte und alte Liebeshasen ein, gemeinsam Zeit zu verbringen.

Unter dem Motto „Valentinstag weltweit“ bietet das Haus an der Columbusstraße 65 am Freitag, 14. Februar, (19 Uhr) eine thematische Führung an. Sie geht der Frage nach, welche Valentins-Bräuche sich in verschiedenen Ländern und Kulturen durchgesetzt haben. Zu Beginn gibt es einen Begrüßungs-Cocktail, zur Verabschiedung ein Erinnerungsfoto. Und da Liebe durch den Magen geht, serviert der „Speisesaal“ ab 18 Uhr ein Candle-Light-Dinner.

Wer am Freitag keine Zeit für das Valentinstag-Programm im Auswandererhaus haben sollte, kann am Sonnabend, 15. Februar, (14 Uhr) vorbeischauen. Dann beginnt ein Tanzworkshop zu den berühmtesten Paartänzen weltweit. Zum Tanztee gibt’s Kaffee und Kuchen, zu Beginn einen Aperitif. Preis: 15 Euro pro Person.

Anmeldungen sind unbedingt erforderlich unter Telefon  0471/902200.


Mehr Infos und Buchungen:   www.dah-bremerhaven.de 
Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.