Bremerhaven Beim Verlassen der Autobahn 27 bei Bremerhaven ist am Dienstagmittag gegen 12 Uhr ein Sattelzug aus Ungarn verunglückt. Nach Polizeiangaben verlor der 70-jährige Lkw-Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache an der Anschlussstelle „Überseehäfen“ die Kontrolle über seinen 40-Tonner. Der Lkw kippte um und blieb im Seitenraum der Abfahrt liegen. Den Fahrer brachte der Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus.

Weil zur Bergung des havarierten Lastzuges schweres Gerät benötigt wird, muss die Anschlussstelle laut Polizei für mehrere Stunden gesperrt bleiben. Wegen der Baustelle „Moorbrücke“ staut sich der Verkehr an dieser Stelle ohnehin beinahe täglich. Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, die Unfallstelle weiträumig zu umfahren.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.