Bremerhaven Wegen der Corona-Krise bleibt die beliebte Aussichtsterrasse beim Columbus Cruise Center in Bremerhaven weiterhin geschlossen. Zwar sollte immer dann für interessierte „Sehleute“ geöffnet sein, wenn Kreuzfahrtschiffe abgefertigt werden. Doch wann das wieder so weit sein wird, kann gegenwärtig niemand voraussagen. Am Dienstag lagen „Mein Schiff 2“ und der jüngste Neubau der Papenburger Meyer Werft, die „Iona“ für P&O, an der Columbuskaje. Dennoch blieb die Terrasse verschlossen, weil diese beiden Kreuzliner eben auch nicht abgefertigt werden.

Probleme bereitet den Behörden darüber hinaus der Zugang ins obere Stockwerk. Der ist über Treppen und mit Hilfe zweier Fahrstühle erreichbar. Doch die Aufzüge dürften in Corona-Zeiten wohl nur bedingt einsetzbar sein.

Derweil nutz die Hafengesellschaft Bremenports die Zwangspause für Renovierungsarbeiten. Verbessert werden der öffentliche sowie der nichtöffentliche Teil der Aussichtsterrasse. Zu Beginn der nächsten Kreuzfahrtsaison soll alles fertig sein.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.