Bremerhaven Der Mann mit der Kapitänsmütze parkt seinen dunkelblauen Mittelklassewagen am Donnerstag auf der kleinen Fläche neben der Drehbrücke, steigt aus, nimmt ein Fernglas zur Hand und visiert das große Schwimmdock der gegenüberliegenden Lloyd Werft an. Sein „verstärkter“ Blick gleitet über die „Solaris“, eine Luxus-Yacht, an der die Werft rund drei Jahre ganz geheim und völlig unter Verschluss gearbeitet hat. Nun ist das Mega-Schiff fertig. Das Gerüst wird entfernt.

„Sowas muss man doch gesehen haben. Das passiert wirklich nicht sehr häufig. Sonst wäre ich jetzt nicht hier“, versichert der Mann mit der Kapitänsmütze, tauscht sein Fernglas gegen eine große Spiegelreflexkamera ein. Plötzlich kommt nämlich Bewegung in die ungewöhnliche Hafenbaustelle.

Der BVT-Schwimmkran „Athlet“, genau das richtige Arbeitsgerät für solche Spezialaufträge, hebt ein riesiges Teil der Gerüstverkleidung an. Nun ist von der geheimnisvollen Yacht noch mehr zu sehen. Der Kran setzt sich mit seiner Fracht in Bewegung und liefert sie wenig später auf dem Areal der Lloyd Werft vorsichtig ab. Nur noch kurze Zeit dürfte es dauern, dann ist die „Solaris“ komplett freigelegt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die ungewöhnlich vielen Glasflächen der Yacht haben die Werftarbeiter mit weißen Plastikfolien bedeckt. So gelingt kein Blick in das Innere des Schiffes, in dem es angeblich besonders edel und luxuriös zugehen soll.

Die „Solaris“ wird schon heute zu den zehn größten Privat-Yachten der Welt gerechnet. Sie gehört angeblich dem russischen Milliardär Roman Abramowitsch.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.