Bremerhaven Wer hätte sich getraut, das vorauszusagen? Trotz der Corona-Pandemie kamen vor allem in den Sommermonaten mehr Besucher ins Deutsche Schifffahrtsmuseum (DSM), als im Vergleichszeitraum 2019. Und das, obwohl man schon seit Monaten im Begriff ist, das Museum am Hans-Scharoun-Platz 1 komplett umzugestalten.

Playmobil ein „Magnet“

Einen wesentlichen Anteil an den guten Gästezahlen hat fraglos die bunte Sonderschau „Kogge trifft Playmobil“. Seit Beginn dieser ungewöhnlichen Ausstellung am 26. Juni haben nach Angaben des Museums deutlich mehr als 30 000 Menschen das Haus besucht. Wer „Kogge trifft Playmobil“ noch einmal sehen möchte, muss sich beeilen, denn am Sonntag ist bereits letzter Tag.

Wie berichtet, wurde die Playmobil-Schau in die laufende Dauerausstellung zur Bremer Kogge von 1380 integriert. Rund um das mittelalterliche Original zeigen Playmobil-Schaulandschaften die Geschichte des Schiffes vom Bau im Mittelalter über die Entdeckung in der Weser bis hin zur Konservierung. Aber auch die Forschungsprojekte, die mit der Kogge verbunden sind, werden abgebildet. Mit einem Online-Ticket-Angebot und einem 360-Grad-Webspecial bietet das DSM zusätzlich kontaktlose Anreize.

Positive Bilanz gezogen

Die Museumsleitung zieht eine positive Bilanz unter die Playmobil-Schau. „Es ist schön, dass die Ausstellung über Generationen hinweg so großes Interesse weckt. Dabei standen nicht nur die bunten Figuren im Fokus, sondern auch das historische Original. Wir nehmen diesen Erfolg als Ansporn, auch künftig innovative Ausstellungsideen umzusetzen“, erklärte Professor Sunhild Kleingärtner, Geschäftsführende Direktorin des Schifffahrtsmuseums.

Titel der nächsten Sonderausstellung ab 15. November ist „Karten Wissen Meer – Globalisierung vom Wasser aus“.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.