Bremerhaven Einen wirksamen Beitrag gegen das Bienensterben vermeldet die Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung (BIS). Auf dem begehbaren Dach eines Gebäudes an der Coloradostraße installierte Stadtimker Andreas Bredehorn im Auftrag der BIS einen Bienenstock mit etwa 60 000 Tieren. „Damit möchten wir zeigen, dass wir auch für den Natur- und Artenschutz eintreten“, erklärte BIS-Geschäftsführer Nils Schnorrenberger.

Das neue Quartier der BIS-Bienen ist vor Diebstahl und Vandalismus geschützt. Von hier aus erreichen die Insekten auch Naturschutzgebiete.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.