Bremerhaven Mit mehr als einwöchiger Verspätung nimmt das Seebäderschiff „Fair Lady“ der Reederei Cassen Eils an diesem Sonnabend seinen Linienverkehr zwischen Bremerhaven und der Insel Helgoland auf. Der Start in die Saison 2018 verzögerte sich, wie berichtet, wegen anstehender Innenarbeiten im Passagierbereich.

Anfang des Jahres war es auf der 1969/1970 in Cuxhaven gebauten „Fair Lady“ zu einem Brandschaden aus technischer Ursache gekommen. Dabei wurden große Teile der Räumlichkeiten unter Deck verraucht und mussten in der Folge renoviert werden. Das warf die Werftarbeiter zurück.

Inzwischen ist aber alles fertig. Die Passagiere erwartet ein rundherum „aufgehübschtes“ Schiff. Die Fahrpreise werden in der neuen Saison nicht erhöht für die dreistündige Seereise von Bremerhaven zum roten Felsen und zurück. An ausgewählten Terminen legt die „Fair Lady“ nicht in der Seestadt ab, sondern in Hooksiel.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.