Bremerhaven Erst hatte sich der Bremerhavener SPD-Bundestagsabgeordnete Uwe Schmidt in Berlin für Finanzzuschüsse eingesetzt, die in der Seestadt auch historischen Schiffen wie der „Welle“ zugute kommen, jetzt konnte Schmidt in der Bundeshauptstadt Mittel für das Stadttheater Bremerhaven locker machen.

Mit einem Betrag von genau 48 500 Euro fördert der Bund aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm IX die Restaurierung der sechs Meter hohen Fenster an der Ostseite der Theaterfassade. „Das ist ein weiterer Schritt, damit unser Stadttheater bald wieder in altem Glanz erstrahlt“, freute sich Schmidt, nachdem der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages am Mittwoch entschieden hatte.

Schmidt war es, wie berichtet, auch, der 46 Millionen Euro für die Sanierung des Museumshafens und möglicherweise auch für den Nachbau der abgängigen „Seute Deern“ mitbrachte.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.