Bremerhaven Bei der geplanten Umgestaltung des Areals am Alten Hafen erwartet der Vorsitzende der CDU-Fraktion in der Bremerhavener Stadtverordnetenversammlung, Thorsten Raschen, finanzielle Unterstützung durch das Land Bremen. „Das Gelände zählt zum Tourismusbereich der Havenwelten und muss weiterentwickelt werden. Durch die hundertprozentige Finanzierung durch den Bund sind im Landeshaushalt Komplementärfinanzierungen frei geworden“, argumentiert Raschen. Mit der Finanzhilfe meint der Politiker die 46 Millionen Euro für den Nachbau der „Seute Deern“ und die Ertüchtigung von Museumshafen und Schiffen.

Unzufrieden ist die CDU mit ihrem Koalitionspartner SPD. Weder SPD-Chef Martin Günthner noch die Grünen hätten bislang eine Aussage zur Zukunft der Museumsschiffe getroffen, kritisiert CDU-Vize Christine Schnittker.

Darüber hinaus warten die Christdemokraten nach eigenen Angaben auf Informationen dazu, was die Museumsleitung seinerzeit unternommen hat, um ein Sinken der „Seute Deern“ zu verhindern.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.