Bremerhaven Das hatten die Veranstalter kommen sehen: Nun fällt wegen der Corona-Krise auch der Bremerhavener Musiksommer aus. Er kann nicht nachgeholt werden, denn die Livekonzerte guter Tributebands aus ganz Deutschland ziehen sich über mehrere Monate hin. So wird es im Schaufenster Fischereihafen immer donnerstags, wenn die Bands auf die Bühne kommen sollten, ruhig bleiben.

Recht sein kann das den Veranstaltern nicht. Vor allem die Gastronomiebetriebe an der Fischmeile zwischen der „Gera“ und Fiedlers Fischmarkt werden unter der Gesamtsituation leiden. Die Gaststätten dürfen nach wie vor nicht öffnen. Das gilt auch für die schönen Außenbereichen auf dem Veranstaltungsplatz, wo sich viele Besucher den gesamten Sommer und Herbst hindurch frischen Fisch servieren ließen.

Gegenwärtig sind nur Außer-Haus-Verkäufe erlaubt, kein echter Ersatz für die enormen Umsatzeinbußen. Manche bieten Fischbrötchen an, andere Fischfilet mit Kartoffelsalat zum Mitnehmen – besser als nichts.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.