Autofahrer hält Tätern die Tür zu

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Bremerhaven Als am vergangenen Sonntagabend ein Autofahrer in der Heinrichs-Brauns-Straße unterwegs war, bemerkte er aus dem Augenwinkel, dass an einer Lagerhalle der Lebenshilfe eine Tür geöffnet war. Der 30-Jährige hielt an, stieg aus und sah nach. In dem Gebäude entdeckte er dann vier Jugendliche. Geistesgegenwärtig drückte der Zeuge von außen die Tür zu, um die Flucht der Einbrecher zu verhindern, Doch die hielten vereint dagegen, setzten sich kräftemäßig durch und flüchteten.

Die Polizei fahndete nach der Gruppe und wurde wenige Straßen weiter fündig. Dort hatten die Täter – der jüngste Verdächtige ist erst 13 Jahre alt – bereits zwei hochwertige Pedelecs versteckt. Nach einer Vernehmung lieferte die Polizei das Quartett bei den jeweiligen Eltern ab.

Das könnte Sie auch interessieren