BREMEN Anfang März gastiert das Musical „Elisabeth“ wieder in Bremen. Für die Kinderrolle des Kronprinzen Rudolf sangen und spielten am Montag zehn Jungen zwischen acht und zwölf Jahren im Musicaltheater am Richtweg vor. Die Eltern durften aber nicht dabei sein. Sie mussten stattdessen im Foyer warten.

Das Casting bestand aus zwei Teilen: In der ersten Runde sangen die Jungen vor und in der zweiten Runde ging es darum, eine Szene zu spielen. Der musikalische Leiter des Musicals, Robert Wann, erklärte den Kindern zunächst den Ablauf der Szene: „Stellt euch vor, Ihr seid der Kronprinz und kommt in euer großes Kinderzimmer. Ihr seid allein und habt Angst.“

Singen und sprechen

Die Jungen hörten ihm aufmerksam zu und durften die Szene anschließend vom Klavier begleitet spielerisch und gesanglich umsetzen. Den Text hatten sie schon vorher eingeübt. „Mama, wo bist Du? Kannst Du mich hören?“, sang Julian Maximilian Schwing mit seiner hellen Stimme und schritt durch den Saal.

Viele der Jungen brachten schon Bühnenerfahrung mit. Der zehnjährige Jannes Friedrich aus Bremen spielte schon vor zwei Jahren den Rudolf in „Elisabeth“ im Bremer Musicaltheater. „Das war cool. Ich musste singen und einen kurzen Text sprechen“, erzählte Jannes. Auch in anderen Musicals wie „Joseph“ oder „Marie Antoinette“ hat er schon mitgespielt.

Der zwölfjährige Fynn Böse aus Oyten, der zusammen mit seinem neunjährigen Bruder Dennis am Casting teilnahm, hat unter anderem schon in „Marie Antoinette“ und „Tarzan“ mitgemacht. „Das macht mir viel Spaß. Ich find’s total toll, auf einer großen Bühne zu stehen und vor so vielen Menschen zu spielen“, sagte Fynn selbstbewusst. Sein jüngerer Bruder war da noch etwas zurückhaltender. Für ihn war das alles noch ganz neu. „Das ist spannend, aber ich bin auch sehr aufgeregt“, sagte der Neunjährige und suchte Zuflucht in den Armen seiner Mutter.

Mehrfache Besetzung

Julian Maximilian Schwing, Fynn und Dennis Böse und Jannes Friedrich machten am Ende des Castings das Rennen und waren überglücklich. Die Rolle des Kronprinzen Rudolf muss mehrfach besetzt werden, um die Kinder nicht zu überbelasten. „Elisabeth“ ist vom 7. bis 25. März im Musicaltheater am Richtweg zu sehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.