BREMEN 1881 wurde das erste Geschäft in Wismar gegründet. Das Haus in Bremen gehört zu den fünf ertragreichsten Karstadt-Filialen in Deutschland.

Von Thomas Kuzaj BREMEN - Goldene Einkaufstaschen, rote Rosen, goldene Luftballons: Bei Karstadt begannen gestern die Feiern zum 125. Geburtstag des Kaufhaus-Konzerns. Rudolph Karstadt hatte 1881 in Wismar das erste Haus eröffnet. Sein Geschäftsmodell galt als revolutionär, sagt der Bremer Geschäftsführer Heinz-Jürgen Wagner: Die Waren wurden zu festen, niedrigen und stabilen Preisen angeboten, was damals nicht selbstverständlich war. Dafür musste aber auch gleich gezahlt werden.

1300 Mitarbeiter hat das Kaufhaus in Bremen. „Das ist ein Ausdruck der wirtschaftlichen Bedeutung des Unternehmens am Standort Bremen“, sagte Bürgermeister Thomas Röwekamp (CDU). 60 Auszubildende zählen zu den Mitarbeitern, 23 von ihnen wurden in diesem Jahr eingestellt. „Ein vorbildliches Engagement“, sagte Handelskammer-Syndicus Matthias Fonger.

Sabine Dziadek vom Betriebsrat erinnerte an die Leistung der Belegschaft. „Sie hat den gleichen Stellenwert wie Idee und Kapital des Unternehmers.“ Was den Ertrag angeht, ist Karstadt Bremen das fünftbeste Haus im Konzern. „Henning Scherf hat einmal gesagt: Karstadt gehört zu Bremen wie der Roland“, sagte Heinz-Jürgen Wagner. „Ich möchte dem nichts weiter hinzufügen.“

Im Oktober 1902 wurde Karstadt ins Bremer Handelsregister eingetragen. Der erste Standort war die Sögestraße. Ab 1927 wurde der große Neubau an der Obernstraße geplant. Die von New Yorker Bauten beeinflussten Architekten Heinrich Wilhelm Behrens und Friedrich Neumark errichteten das Kaufhaus im Stil der Neuen Sachlichkeit. 1932 wurde es eröffnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.