BREMEN Mit Hits wie „Pretty Woman“ oder „Für immer jung“ ließ am Sonntag die „Goldene Stimme aus Prag“ die Herzen von rund 8000 Schlagerfans in der ÖVB-Arena (Stadthalle) höherschlagen. Der 72-jährige Karel Gott eröffnete mit seinem Auftritt die „Starparade“.

Insgesamt traten über sieben Stunden lang 13 Schlagerstars auf. Neben Karel Gott waren Helene Fischer, Bernhard Brink, Nino de Angelo, Jürgen Drews, Claudia Jung, Roland Kaiser, Vicky Leandros, Andreas Martin, Michael Morgan, Rosanna Rocci, Sebastian Charelle und Mary Roos mit von der Partie. Jeder von ihnen hatte für den Auftritt 25 Minuten Zeit. Claudia Jung fühlte sich geehrt, gleich nach Karel Gott auftreten zu dürfen, schließlich sei sie mit seiner Musik aufgewachsen, sagte sie und zog das Publikum mit ihren Hits wie „Komm und tanz ein letztes Mal mit mir“ oder „Je t’aime mon amour“ in ihren Bann.

Auch Andreas Martin wusste die Zuschauer zu begeistern. Während in der großen Halle überall bunte Leuchtstäbe aufblinkten, sangen die Leute bei „Tausend gute Gründe“ oder „Dich gibt’s nur einmal“ laut mit. „Ich verbeuge mich vor Euch, das ist ja fantastisch!“, bedankte sich der 59-Jährige. Anschließend hätte Helene Fischer auftreten sollen. Da das 27-jährige Schlagersternchen aus terminlichen Gründen aber nicht rechtzeitig da sein konnte, tauschte sie mit Jürgen Drews, der ursprünglich erst am Ende seinen großen Auftritt gehabt hätte. „Bremen, ihr seid geil drauf!“, schrie die Schlagerikone ins Publikum und war nach 25 Minuten nur schwer von der Bühne zu kriegen.

Organisator Michael Sommer aus Bruchhausen-Vilsen war mit der Schlagerparade bestens zufrieden. „Die Halle tobt, die Stimmung ist fantastisch“, so Sommer. Der Termin für die nächste „Starparade“ steht: Am 10. Februar 2013 werden Matthias Reim, Anna-Maria Zimmermann und Olaf von den Flippers dabei sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.