BREMEN BREMEN/LNI - Bremens Regierungschef Henning Scherf (SPD) hat die Personalentscheidungen der CDU nach dem Rücktritt von Wirtschaftssenator Peter Gloystein begrüßt. Vor allem die Rückkehr seines einstigen Stellvertreters Hartmut Perschau als künftiger CDU-Fraktionsvorsitzender freut ihn. „Wir haben gut zusammengearbeitet, wir waren sehr vertraut miteinander“, sagte Scherf gestern. „Nun kommt er wieder und kann auf seine Weise dazu beitragen, dass wir einen vertrauensvollen Politikkurs fahren.“ Perschau war vor knapp einem Jahr nach einer Krebserkrankung von seinem Senatorenamt zurückgetreten. Neuer Wirtschaftssenator soll – wie berichtet – Jörg Kastendiek (40, CDU) werden. Scherfs Stellvertreter wird Innensenator Thomas Röwekamp (38, CDU).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.