BREMEN BREMEN/GN - Die Bremer „Tatort“-Kommissarin Sabine Postel alias Inga Lürsen ist neue Botschafterin des Zentrums für trauernde Kinder. „Wir freuen uns sehr darüber“, sagte die Geschäftsführerin des Zentrums, Julia Buckmann. Als einen Beweggrund für ihr Engagement nennt die Schauspielerin ihre eigene Betroffenheit: 2003 starb ihr Mann Otto Riewoldt, Vater von Sohn Moritz, an Krebs. „Es ist mir klar geworden, wie wichtig ein solches Auffangbecken für Kinder ist, weil in der Familie durch die eigene Traurigkeit nicht immer das geleistet werden kann, was das Zentrum für trauernde Kinder leistet“, meinte Sabine Postel. Das Zentrum für trauernde Kinder betreut zurzeit rund 60 Kinder, die einen nahe stehenden Menschen verloren haben. Weitere Informationen über das Zentrum für trauernde Kinder unter Telefon 0421/34 36 68.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.