BREMEN BREMEN/JE - Vier Absolventen der Universität Bremen sind gestern Abend im Festsaal des Rathauses für ihre hervorragenden Abschlussarbeiten ausgezeichnet worden.

Im Bereich Natur- und Ingenieurwissenschaften erhielten Dr.-Ing. Martin Garbrecht für seine Dissertation über „Mechanisches Randschichthärten in der Fertigung“ und Ulrich Kühne für seine Diplomarbeit zum Thema „Modellierung und Verifikation eines RISC-Prozessors” die Bremer Studienpreise.

Im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften zeichneten die „Unifreunde“ Dr. Nicole Krumdiek für ihre Dissertation „Die national- und internationalrechtliche Grundlage der Cannabisprohibition in Deutschland“ und Julia Boll für ihre Magisterarbeit „Conflict and Post-Conflict: zur Darstellung des Krieges und seiner Folgen im zeitgenössischen britischen und amerikanischen Dramen (1980-2004)“ aus.

Seit 1983 würdigt die Gesellschaft der Freunde der Universität Bremen und der International University Bremen (kurz: „Unifreunde“) außergewöhnlichen Leistungen mit dem Bremer Studienpreis.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.