Bremen Natürliche Baustoffe sind in diesem Jahr ein Schwerpunktthema auf der Messe-Kombi aus „Hansebau“ und „Bremer Altbautagen“ – von Freitag bis Sonntag, 16. bis 18. Januar, in den Hallen 5, 6 und 7 auf der Bürgerweide. „Wir haben wieder etwa 400 Aussteller“, sagt Kerstin Renken, die bei der Messe Bremen für die Publikumsmessen verantwortlich ist. Auf einer Fläche von gut 20 000 Quadratmetern lasse sich vieles finden, wofür Interessenten sonst etliche einzelne Wege zurücklegen müssten – „Fliesen und Küchen, Baumaterial“. Und, und, und. Klimafreundliche Sanierung hier, Gartengestaltung dort. Das Messe-Doppel vereint Produkte und Dienstleistungen rund um Neu-, Um- und Ausbau.

Im vergangenen Jahr kamen nach Angaben der Messe Bremen insgesamt 15 654 Besucher. Viele von ihnen, hat Renken beobachtet, „mit Architekturplänen“ – um Informationen ganz gezielt zu suchen. Und: „Aus Umfragen wissen wir, dass viele Besucher mehrfach kommen.“

Informieren können sie sich in diesem Jahr auch auf einer „Hansebau“-Sonderschau zum Thema Sicherheit, sagt Projektleiter Sven Rapke. Da geht es beispielsweise um Rauchmelder, die Pflichtausstattung in Wohnungen werden. Die Freiwillige Feuerwehr Schwanewede zeigt mit einem Hausmodell, wie die Rauchentwicklung im Falle eines Brandfalles aussieht.

Ein großes Thema auf der Sicherheits-Schau ist der Einbruchschutz. Hier gibt es Tipps von Profis – nein, nicht von Einbrechern, sondern vom Präventionszentrum der Bremer Polizei. Videoüberwachung und Tresore, Alarmanlagen und Schließmechanismen – das sind die Stichworte im Sicherheitsbereich. Im Öko-Bereich geht es auch um andere Themen, so ja unter anderem um Lehm.

Gerald Kampen, Geschäftsführer des Naturwerkstoffhandels „Trendwende“, verweist auf die langen Erfahrungen, die es im Umgang mit natürlichen Baustoffen gibt. Die Rezepturen der Urväter würden auch gegen Probleme der Gegenwart helfen – zum Beispiel gegen Schimmel.

„Hansebau“ und „Bremer Altbautage“ sind täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.