+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Autohaus-Mitarbeiter Im Krankenhaus
Großeinsatz in Cloppenburg

Bremen Mauern, Bänke, Beete, Hochhäuser – kaum ein Hindernis, das die „Traceure“ in ihrer Trendsportart „Par-kour“ nicht überwinden. Am Wochenende zeigen bekannte Athleten bei der „Passion Sports Convention“ auf der Bürgerweide spektakuläre Aktionen. Messebesucher erwartet ein umfangreiches Programm, bei dem sie auch selbst aktiv werden können.

„Ein Sportevent und eine Party für alle Funsportler und Fans“, verspricht Silke Günther, Projektleiterin der „Passion“. Die Macher der Messe, die zum vierten Mal in Bremen stattfindet, setzen vor allem auf den Erlebnischarakter in den Themenbereichen „Water“, „Snow“, „Urban“ und „Style“ in den Hallen 6 und 7.

Liegeräder testen

Zeitgleich können Besucher die Premiere der Fotomesse in Halle 3 besuchen. 50 Hersteller präsentieren hier ihre Produkte aus den Bereichen Foto, Video und Zubehör. Um Wandern, Klettern und Fahrräder dreht sich alles bei der Rad- und Outdoor-Messe (Halle 4 und 5). Hier warten City- und Liegeräder, E-Bikes und vieles mehr darauf, getestet zu werden.

Auf dem 600 Quadratmeter großen „Street-Set-up“ wirbeln die BMX-Fahrer: „Mit dabei sind klassische Obstacles und eine Quarterpipe, damit wir auch hohe ‚Airs‘ und Salti zu sehen bekommen“, so Christian Ziegler, Organisator des „Street Contests“ in der Fachsprache der BMX‘ler. Mit am Start sind internationale Profis, darunter der „Streetrider of the Year 2012“, Bruno Hoffmann. Dazu gibt es kurze Shows mit gewagten Sprüngen und Flatland-Workshops, in denen Besucher erste Grundlagen in der BMX-Aktrobatik auf flachem Boden erlenen können. 80 Quadrameter größer als im vergangenen Jahr wird die „Parkour Challenge“: Hier zeigen bekannte Sportler aus der Szene, darunter Kie Willis aus Großbritannien und Jason Paul aus Deutschland, ihre „Moves“ und Sprünge. „Mit Parkour kann man in jedem Alter anfangen“, sagte Paul gestern zur Vorstellung der Sportart vor Pressevertretern.

Üben mit Simulatoren

Betreut wird die Anlage von „Parkour Bremen“, einer vor sechs Jahren gegründeten Gruppe um Hendrik Jakowlew. Auf der „Passion“ können Besucher in Workshops trainieren wie die Profis – und vor allem mit ihnen.

Im Fokus der Wassersportarten stehen dieses Mal Kitesurfen, Stand-up-Paddeling und Wellenreiten. Vier Simulatoren geben einen trockenen Einblick in das nasse Sporterlebnis. Anders dagegen auf der Skimboard-Anlage, wo sich Besucher im echten Nass ausprobieren können. Außerdem mit dabei: Speedminton und Crossboccia. Die Tageskarte kostet neun (ermäßigt sieben) Euro. 16 Euro kostet das Wochenendticket. Geöffnet ist an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.