Bremen Das ehemalige „Concordia“-Theater soll einem Studentenwohnheim mit rund 60 Appartements weichen. Das Haus an der Ecke Schwachhauser Heerstraße/Herderstraße in Bremen fristet seit Jahren ein Schattendasein. Der Verfall ist sichtbar. 2015 schickte das Bremer Unternehmen „Plankontor“ – genauer Jost Paarmann und Jens Abramowsky, ein Architekt und ein Kaufmann – eine Bauvoranfrage ans Ressort. Derzeit wird das Gebäude entkernt. „Eine Abrissanzeige liegt vor“, sagt Jens Tittmann, Sprecher des Bauressorts.

Das „Concordia“ hat Geschichte erlebt und gelebt. Viel Kulturgeschichte zum Beispiel. Mit Hauptdarstellern wie Kurt Hübner, Peter Stoltzenberg, George Tabori, Rainer Werner Fassbinder, Horst Werner Franke und Klaus Pierwoß zum Beispiel.

Gebaut wird es als Eisenbahnpavillon und ab 1851 finden Gartenkonzerte mit geistlicher Musik statt – sonntags, zur Frühschoppenzeit. 1880 entsteht im Haus eine Schankwirtschaft, heißt es unter anderem in Herbert Schwarzwälders „Bremen-Lexikon“. Und die wird auf den Namen „Concordia“ getauft (lateinisch für „Eintracht“). Jahre vergehen, Kriege vergehen, das „Concordia“ überlebt.

Nach einiger Zeit als Kino und Gastschänke entdeckt Kurt Hübner, der damalige Intendant der Bremer Theaters, anfang der 70er Jahre die Immobilie. Das „Concordia“ wird zur Studiobühne der Bremer Theater und zur Hausbühne des Tanztheaters.

Hübner bleibt bis 1973 Intendant, es folgt Peter Stoltzenberg. Er kommt vom Theater der Stadt Heidelberg und engagiert unter anderem den ungarischen Regisseur und Theatermacher George Tabori. Er experimentiert – sein „Theaterlabor“ mit zehn Schauspielern zieht ins „Concordia“. Das „Concordia“ bleibt noch bis 2007 Spielstätte des Theaters. Dann wird es aus finanziellen Gründen geschlossen.

2012 zieht die Bremer Shakespeare-Company für eine Spielzeit nach Schwachhausen um, weil das Theater am Leibnizplatz renoviert wird. Bis Anfang 2016 gibt es im Restaurant „Piano-Bar“ im halbrunden Vorbau des Gebäudes noch Kaffee und Wein. Nun sind seine Tage gezählt – und eine neue Zeit beginnt: als Wohnheim für Studenten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.