Jungstudent Parvis Hejazi (links) von der Hochschule für Künste (HfK) und seine Klavierpartnerin Iasone Gutierrez Canas Pazos haben beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ einen ersten Bundespreis erspielt. Für ihr Programm mit Werken von Johann Christian Bach, Manuel Infante und Takashi Yoshimatsu erhielten die 15-Jährigen in ihrer Altersgruppe in der Kategorie „Klavier Duo/Zwei Klaviere“ die Höchstpunktzahl der Jury. Die beiden jungen Pianisten studieren bei der Dozentin der Hochschule für Künste (HfK), Almut Cordes. BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.