Zwei Schwerverletzte In Bremen
Männer schlagen mit Glasflaschen aufeinander ein

Die 18 und 28 Jahre alten Kontrahenten gerieten in einen Streit, der eskalierte. Beide mussten mit schweren Kopfverletzungen in Krankenhäuser gebracht werden.

Bild: Boris Roessler/dpa
Beide Kontrahenten erlitten schwere Kopfverletzungen und wurden in Krankenhäuser gebracht (Symbolbild).Bild: Boris Roessler/dpa
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Bremen Bei einer Auseinandersetzung am Sonntagmorgen in der Bremer Bahnhofsvorstadt sind zwei Männer schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, gerieten die 18 und 28 Jahre alten Kontrahenten gegen 7.50 Uhr aufeinander „und gerieten in einen Streit, der eskalierte“. Dabei gingen sie offenbar mit Glasflaschen aufeinander los.

„Der 28-Jährige soll zudem noch Tritte gegen den Kopf abbekommen haben“, berichtet Franka Haedke von der Polizei Bremen. Die beiden Kontrahenten seien mit zum Teil schweren Kopfverletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht worden. „Einsatzkräfte stellten im Anschluss noch einen 23-jährigen Beteiligten“, heißt es weiter. Die Hintergründe der Tat sind demnach noch unklar.

Zeugen der Auseinandersetzung werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421 362-3888 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren