Bremen Morgen ist es endlich soweit dann wird die 475. Bremer Schaffermahlzeit gefeiert. In diesem Jahr richten Dr. Matthias Zimmermann (Weser Wohnbau), Thilo Schmitz (Carpe Diem GmbH) und Verleger Hermann Schünemann das Brudermahl aus, zu dem seit einigen Jahren auch Schwestern zugelassen sind.

Allerdings sind dies nicht allzu viele und nach einigen Diskussionen hat das Frauenthema die Schaffermahlzeit wieder eingeholt. Der Punkt, an dem sich die Debatten entzünden, ist die Frage: Dürfen auch Frauen hier Gastgeberinnen sein, das Traditionsfest als kaufmännische Schafferinnen bezahlen?

Aber bei der Stiftung Haus Seefahrt, die die Schaffermahlzeit ausrichtet, möchte man sich nicht unter Druck setzen lassen. Frauen als Schafferinnen, das sei „im Moment nicht vorgesehen“, sagt Matthias Claussen, Verwaltender Vorsteher.

Die Generalversammlung der etwa 350 Mitglieder hat ausführlich über die Frauenfrage gesprochen. Bei einem Stimmungsbild ergab sich dann eine „deutliche Mehrheit dafür, den Kreis der Damen zu erweitern“, sagt Claussen.

Traditionell wird auch der Präses der Handelskammer eingeladen. Inzwischen ist es bekanntlich die Präses, folglich habe man „eine Sonderregelung, eine Lex Marahrens-Hashagen“ beschlossen, sagt Claussen. „Die Präses wird eingeladen, solange sie ihr Amt ausübt.“ Die Tendenz, Frauen als Schaffer zuzulassen, sei im Allgemeinen positiv. Aber: „Man kann das nicht von heute auf morgen machen.“ Schaffer Schmitz sieht es so: „Die Entscheidung pro Frau ist eigentlich längst gefallen. Es geht nur noch um die Frage, wie leben wir das.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.