Laschet kandidiert für CDU-Vorsitz – Spahn will Vize werden
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Nachfolge Für Kramp-Karrenbauer
Laschet kandidiert für CDU-Vorsitz – Spahn will Vize werden

Bremen Es ist nicht das erste Mal, dass das Büro der Linkspartei in Bremen-Neustadt Ziel von Angriffen und Bedrohungen ist. Der jüngste Fall ereignete sich am Montagabend. Im Mittelpunkt: ein Kantholz.

Das Holzstück wurde von Unbekannten vor dem Parteibüro im Buntetorsteinweg abgelegt. An sich nichts Aufsehenerregendes, doch hinterließen der oder die Täter auch noch Botschaften auf dem Kantholz – und die waren verfassungsfeindlicher Natur.

Bemerkt wurde die „Mitteilung“ gegen 22 Uhr von einem Mitarbeiter. Aufgebracht auf dem Holzstück waren ein Hakenkreuz sowie auch „Stirb, Jude“, und die Zahl 88, wie die Polizei auf Nachfrage bestätigte. Die Zahlenkombination bezieht sich auf den achten Buchstaben des Alphabets, das H. Zusammengenommen steht HH in diesem Fall allerdings nicht für die Hansestadt Hamburg, sondern als Code für „Heil Hitler“. Die 88 gehört, wie auch die Zahl 18, in diesem Zusammenhang zu gängigen Codes aus rechten bzw. rechtsextremen Kreisen.

Am Dienstag brachte laut Polizei ein „Parteiverantwortlicher“ den Vorfall zur Anzeige. Der Staatsschutz der Polizei Bremen hat die weiteren Ermittlungen übernommen, eine politisch-motivierte Tat nicht ausgeschlossen werden könne.

Die Polizei Bremen fragt in diesem Zusammenhang: Wer hat am Montagabend im Buntentorsteinweg verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann Hinweise zur Tat oder möglichen Tätern geben? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421/362-3888 entgegen.

Das Parteibüro wurde seit Jahresbeginn schon mehrfach attackiert: Im Januar wurde ein Gullydeckel in das Schaufenster des Büros geworfen. Kurz darauf ging ein Drohbrief bei den Mitarbeitern ein.

Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.