Bremen Vor dem Essen lässt sich Mike (44) aus Bremen noch die Haare schneiden. Er freut sich auf warme Suppe und angenehme Geselligkeit beim siebten „Offenen Essen für alle“, das am Montag den Vorplatz des Bremer Hauptbahnhofs zu einem Open-Air-Restaurant macht.

Friseurin Concettina Michaelis (47) hat zusammen mit Kolleginnen hat ein Zeltdach, unter dem die Kunden auf dem Friseurstuhl Platz nehmen. In der langen Schlange davor wartet Erika (44) aus Bremen. Sie war schon im Vorjahr beim „Offenen Essen“ dabei. „Das ist super“, sagt sie. „Man trifft hier auch die Leute wieder, die man lange nicht gesehen hat. Man hört aber auch, dass einige nicht mehr leben.“

An den Tischen wird geplaudert und entspannt. Einige der etwa 80 ehrenamtlichen Helfer verteilen Kuchen und Eis oder geben Kaffee aus. In der Feldküche wird eifrig geschnippelt. Tom Kha Gai heißt das Rezept, an dem Koch Wolfgang Pade (55), Geschäftsführer von Pades Restaurant in Verden, und weitere Freiwillige arbeiten. Es handelt sich um eine thailändische Curry-Cocos-Suppe. Neben ihm arbeitet Oberstabsgefreiter Stefanie Schnakenberg (38) aus Bremen. Ihr sei es wichtig, Menschen in Armut zu helfen, Menschen, denen oft sogar das Geld für eine warme Mahlzeit fehlt.

Resi Reinke (74), Erste Vorsitzende der mitorganisierenden Suppenengel, ist zufrieden und geht von 400 Besuchern aus. Als Suppenengel engagiert sich auch Horst Frendel (51). „Die Suppenengel halfen mir, als ich eine schwere Zeit hatte. Ich habe eine starke Anteilnahme erlebt. Jetzt möchte ich was zurückgeben“, sagt er.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.