Bremen Mehrere hundert Beamte von Zoll und Polizei haben in den frühen Morgenstunden am Mittwoch Wohnungen in Bremen und im niedersächsischen Umland wegen Drogenhandel und anderen schwerwiegenden Straftaten durchsucht. Ziel war es, mehrere Untersuchungshaftbefehle zu vollstrecken, sowie Drogen, Waffen und andere Beweise aufzufinden, teilte die Polizei Bremen mit.

Im Fokus der Ermittler standen 20 Wohnungen in Bremen und zwei in Niedersachsen. Dass auch Delmenhorst ein Einsatzort war, wollte die Polizei nicht dementieren. Genauere Angaben wolle man in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Bremen aus ermittlungstaktischen Gründen nicht machen.

Hintergrund ist ein über mehrere Monate geführtes Großverfahren der Staatsanwaltschaft Bremen, des Zollfahndungsamtes Hannover und der Polizei Bremen. Das Strafverfahren wegen gewerbs- und bandenmäßigem Einfuhrschmuggel, sowie Drogenhandel und weiteren schwerwiegenden Delikten, richtet sich gegen eine in Bremen ansässige Tätergruppe, die der organisierten Kriminalität zuzuordnen ist. Personen aus dieser Gruppe stehen im Verdacht, in der Hansestadt über einen langen Zeitraum im großen Stil mit Marihuana und Kokain gehandelt zu haben.

Bei den Durchsuchungen beschlagnahmten die Ermittler Bargeld im fünfstelligen Bereich, größere Mengen an Drogen, Computer, Mobiltelefone, Waffen, Munition und andere Beweismittel, so die Polizei. Weiter erfolgte zur Vorbereitung der Vermögensabschöpfung die Sicherung umfangreicher Vermögenswerte. Hierbei wurden unter anderem Kraftfahrzeuge sichergestellt. Insgesamt konnten heute sechs Untersuchungshaftbefehle vollstreckt werden.

Die Ermittlungen dauern an.

Lesen Sie auch:
<a href="https://www.nwzonline.de/oldenburg/im-nordwesten-blaulicht-ticker-fuer-den-nordwesten-polizei-loest-corona-party-in-elsfleth-auf_a_50,8,956982617.html" title="www.nwzonline.de">A1 bei Holdorf nach schwerem Unfall gesperrt</a>
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.