Bremen Die Bahn steht: In der Bremer Stadthalle gibt es ab diesem Donnerstag wieder Radsport der Extraklasse zu sehen – und zwar sechs Tage lang. Der in Rastede (Kreis Ammerland) lebende Astronaut Thomas Reiter schießt das 54. Bremer Sechstagerennen an.

Ab 19 Uhr bieten die Bremer „Sixdays“, eines von zwei verbliebenen Sechstagerennen in Deutschland, bis in die Nacht zu Mittwoch jeden Abend ein reichhaltiges Programm – sowohl was Bahnradsport, als auch was das musikalische Drumherum anbelangt.

Im sportlichen Fokus stehen die Sechstagefahrer, die in Zweierteams um den Sieg kämpfen. Zwei deutsch-belgische Duos gehören zu den Favoriten. Leif Lampater aus Waiblingen und Moreno De Pauw werden ebenso weit vorne erwartet wie der Berliner Theo Reinhardt und Kenny De Ketele.

Daneben gibt es Wettbewerbe für Frauen, Junioren und Jugendfahrer. Bei „Dein Rennen“, einem Wettbewerb für Hobbysportler, starten die Oldenburger Anne Peters und Florian Pelzer.

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.