Bremen Wegen wiederholter Ruhestörung ist die Polizei in der Nacht zu Sonntag gegen 3 Uhr nach Gröpelingen gerufen worden.

Etwa zehn lautstark feiernde Personen mussten die Wohnung verlassen, wie Polizeisprecherin Jana Schmidt gestern berichtete. Den Angaben zufolge taten sie das unter lautem Gegröle. Mehrere Männer sollen dann an den Streifenwagen uriniert haben, bevor sie flüchteten.

Die Beamten stellten einen 18-jährigen Mann. Dieser, so die Sprecherin, soll erheblichen Widerstand geleistet, die Polizisten beleidigt und bedroht haben. Laut der Polizeisprecherin stürmte dann ein 21-Jähriger auf die Beamten zu und verletzte zwei am Kopf. Erst mit Unterstützungskräften beruhigte sich die Lage, heißt es.

Zwei weitere Männer, die laut Schmidt um sich schreiten, um die Stimmung anzuheizen, erhielten Platzverweise.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.