Bremen Kurz nach 12 Uhr mittags herrscht am Sonntag der Ausnahmezustand auf der Hollerallee. Aus Richtung Bürgerweide kommen mehrere Tausend Radfahrer und biegen ab. Mehr als 5500 Radler sind laut ADFC Bremen bei der 14. Hochstraßentour des Fahrradclubs dabei. 17 Kilometer Strecke liegen vor den Radlern, die mehr Platz fürs Fahrrad fordern und zudem mit der Fahrrad-Demo das 40-jährige Bestehen des ADFC feiern.

Die Veranstalter haben die Strecke in diesem Jahr etwas gekürzt, weil viele Teilnehmer bereits mit dem Rad aus dem Umland auf Zubringer-Touren gekommen sind, so die Vorsitzende des Bremer ADFC, Bonnie Fenton (53). Wolfgang Ahting (77), Jürgen Bösche (69) und Reinhard Walther (66) vom ADFC haben schon die Zubringer-Route aus Vegesack hinter sich. „Wir sind mit 50 Leuten aus Vegesack gekommen. Die Autofahrer haben uns gesehen und Rücksicht genommen“, sagt Ahting. Sie fahren heute 60 Kilometer. Walther, der in Osterholz-Scharmbeck wohnt, sich aber auch in Bremen-Nord beim ADFC engagiert, nennt konkrete Forderungen, aus dem Norden Bremens: „Wir wollen umsonst die Weserfähre benutzen können.“

Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) radelt auch mit. Dabei ist Sabine Steinhausen (61) aus Hastedt. Auch sie hat einen konkreten Wunsch. „Ich wünsche mir breitere Radwege und, dass Autos in den Stadtteilgaragen parken. Wir hätten dann wieder mehr Platz in den Straßen“, sagt sie.

Katja Persicke (45) aus Posthausen freut sich auf die Tour. Sie sitzt auf einem präparierten Fahrrad. Seit einem Jahr leidet Persicke unter der Krankheit ALS. Bei dieser Erkrankung verklumpen die Nervenzellen und steuern die Muskeln nicht mehr richtig an. Die durchschnittliche Überlebensdauer läge bei drei bis fünf Jahren. 20 Radler aus ihrer Familie sind mit Persicke da.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.