Bremen Was tun zwischen Gänsebraten und Neujahrssekt? „Hereinspaziert!“ heißt eine Führung mit Anke Osterloh durch das Haus Riensberg, die das Focke-Museum am 2.  Weihnachtstag (26. Dezember) um 15 Uhr anbietet. Versprochen wird ein Einblick in fünf Jahrhunderte Angewandte Kunst. „Im Haus Riensberg vermitteln die Ensembles aus Möbeln des 16. bis 20. Jahrhunderts zusammen mit historischen Kostümen, Porzellan, Gemälden und Tapeten eindrucksvolle Epochenbilder von der Renaissance bis zur klassischen Moderne“, heißt es.

Als spektakulärer Anblick gilt eine überregional bedeutende Sammlung europäischer Glaskunst. Die Führung kostet vier Euro. Das Focke-Museum zeigt derzeit auch die Sonderausstellung „Experiment Moderne. Bremen nach 1918“. Pago Balke zeigt am Neujahrstag um 15 Uhr (und zuvor am Sonntag, 30. Dezember, um 17 Uhr) in seinen satirischen Führungen den Glanz und das Elend der 20er Jahre (Kosten: 15 Euro). Geöffnet hat das Focke-Museum am 2. Weihnachtstag von 10 bis 17 Uhr und an Neujahr von 14 bis 18 Uhr.

Das Übersee-Museum zeigt unter anderem die Sonderschau „Antarctica“. Geöffnet hat das Haus am Bahnhofsplatz am 1. Weihnachtstag und an Neujahr von 14 bis 18  Uhr sowie am 2. Weihnachtstag von 10 bis 18 Uhr.

Die Kunsthalle (Am Wall 207) zeigt „Hans Christian Andersen. Poet mit Feder und Schere“. Geöffnet ist am 1. Weihnachtstag und an Neujahr von 12 bis 18 Uhr, am 2. Weihnachtstag von 10  bis 18 Uhr sowie an Silvester von 10 bis 15 Uhr.

Die Weserburg auf dem Teerhof zeigt seine Sammlungen am 2.  Weihnachtstag von 11 bis 18 Uhr. Die Museen Böttcherstraße haben an beiden Weihnachtstagen und an Neujahr von 13  bis 18 Uhr geöffnet. Das Wilhelm-Wagenfeld-Haus zeigt „Design aus Dänemark“ – am 25. Dezember von 12 bis 18 Uhr, am 26. Dezember von 10 bis 18  Uhr und am 1. Januar von 13 bis 17 Uhr.

Wer an den Feiertagen Erfrischung benötigt, hat nur eine kleine Auswahl. Das Freizeitbad Vegesack und das Südbad in der Neustadt haben am 2. Weihnachtstag von 10 bis 18 Uhr geöffnet, das Südbad außerdem an Neujahr von 12 bis 18 Uhr. Auch das Westbad in Walle lädt für den 1. Januar zum Schwimmen – von 12 bis 18 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.