Bremen Sie turnen mit Koffern auf der Bühne, scheinen jedes Gesetz der Schwerkraft außer Kraft zu setzen – und sind damit äußerst erfolgreich. Die Artisten des „Cirque Éloize” gastieren am Freitag und Samstag, 13. und 14. Dezember, im Bremer Metropol-Theater am Richtweg. Zum 25-jährigen Bestehen entführt das Ensemble die Besucher mit seinem Programm „Hotel” an einen „Ort voller kurioser Figuren“, wie es heißt.

Hotels haben ihre ganz eigenen Geschichten, ihre ganz eigenen Anekdoten, die nur das Leben erzählen kann. Da ist zum einen der treue Handwerker, der zusammen mit seinem Hund „Carpette“ ein unzertrennliches Duo bildet. Da sind Hotelangestellte und Chefs, eine schelmische Magd – und natürlich der gemeine Gast. „Biografien treffen auf akrobatische Höchstleistungen, Musik auf verträumt arrangierte Bühnenbilder“, sagte ein Sprecher.

Seit 1993 verzaubert der „Cirque Éloize” sein Publikum und hat nach eigenen Angaben mehr als 3,5 Millionen Zuschauer aus 50 Ländern begeistert. „Mit der Sprache der Akrobatik porträtieren unsere Künstler Figuren und erzählen die Geschichte ihrer Begegnungen“, so Regisseur Emmanuel Guillaume. Weiter beschreibt er das Hotel als eine „glamouröse Art-Deco-Welt, in der Zirkus, Tanz, Musik und Gesang um diese menschlichen Geschichten herum zusammenkommen. Genau wie im richtigen Leben, aber noch bunter und lebendiger.”

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Erzählt wird die Geschichte von einem Gast aus dem obersten Stock, der im Laufe der Show auf verschiedene Figuren trifft: Eine Berühmtheit unter den Gästen, ein jonglierender Concierge, ein Salto schlagender Liftboy und eine Gouvernante, die am Seil Kunststücke vollbringt. Ergänzt wird die Show durch Tanz-Intermezzi und stimmgewaltige Live-Musik, heißt es von den Machern um Regisseur Guillaume sowie Präsident und Kreativ-Direktor Jeannot Painchaud.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.