Bremen Der Bremer Wirtschaftssenator Martin Günther (SPD) hat jetzt im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Berlin einen Förderbescheid für den Breitbandausbau in Bremen in Höhe von 1,3 Millionen Euro entgegengenommen.

Zum Hintergrund: Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2018 alle Haushalte mit mindestens 50 Megabit/Sekunde zu versorgen. Um dieses Ziel zu unterstützen, wurde ein Förderprogramm zum Breitbandausbau aufgelegt, für das Bremen sich beworben hat. Zusammen mit Mitteln der „Digitalen Dividende II“ will Bremen in den nächsten Jahren rund 2,6 Millionen Euro in den weiteren infrastrukturellen Ausbau durch Telekommunikationsunternehmen investieren, teilte Günthner mit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.