BREMEN „Sie haben es gut. Sie haben ein Bild, das ,Schlampe‘ heißt“, freute sich Albrecht Lampe, Kurator der Fachhochschule Ottersberg, der am Sonntag als Auktionator an Bord des Bremer Theaterschiffs auftrat.

Dabei brachte er unter anderem ein Bild von Professor Michael Dörner unter den Hammer. Für 50 Euro ging die „Schlampe“ an den Meistbietenden. Die Kunststudenten von Professor Dörner werden nächstes Jahr im März mit ihm nach Maracaibo in Venezuela reisen.

Die venezolanische Künstlerin Clemencia Labin lädt die Gruppe zum Kunstfestival „Velada Santa Lucia“ ein. In der „Calle del Arte“ stellen Bewohner ihre Häuser für Künstler aus der ganzen Welt zur Verfügung. „Das hat eher die Qualität eines Straßenfestes“, erklärt Kunststudent Tobias Reimers. Die Ausstellung geht über ein Wochenende, die Künstler reisen aber schon zwei Wochen vorher an, um auf den Spuren von Alexander von Humboldt zu wandeln und ihre Kunstwerke dort zu machen.

So eine Reise kostet natürlich Geld – also versteigerten die Studenten ihre und die Bilder von befreundeten Künstlern am Sonntag auf dem Theaterschiff. Unter anderem war auch eine Bleistiftzeichnung von Professor Franz Erhard Walther dabei. Für 180 Euro kam das eigentlich eher unscheinbar wirkende Bild unter den Hammer. Skulpturen, Fotografien, Zeichnungen, Drucke – Werke aller möglichen Disziplinen und Richtungen waren zu ersteigern. Auch ungewöhnliche Materialien waren dabei – wie Rotwein auf Papier. Die Startgebote für die Stücke lagen zwischen zehn und 150 Euro, es gab also für jedes Portemonnaie etwas.

Die Stimmung bei der Auktion war gut. Zwar fanden zu Beginn nur wenige Besucher den Weg zum Theaterschiff, im Laufe der Veranstaltung wurde es jedoch voller.

Wer die Auktion am Sonntag verpasst hat, kann in den kommenden Tagen Bilder auch telefonisch erstehen ( 04101/83 49 88).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.