BREMEN Das Gebäude ist nicht wirklich schön, aber der Schriftzug „Beck & Co“ richtig bremisch: Nun muss der neunstöckige graue Block an der Straße Am Deich/Ecke Langemarckstraße weichen. Die Brauerei reißt den 40 Meter hohen Klotz ab und schafft Platz für „eine optimierte Logistikführung“.

Der neue Betriebsleiter Dr. Stefan Lustig stellte die Pläne am Mittwoch vor. Bis Mitte des Jahres soll das aus den 60er Jahren stammende Gebäude „Weserkeller“ samt der angrenzenden Anlagen abgerissen sein. „Keller“ heißt die Immobilie, weil dort mehr als 400 Tanks liegen, in denen früher Bier gegärt und gelagert wurde. Inzwischen sind die Funktionen auf moderne Anlagen auf dem Gelände übertragen. Laut Lustig investiert Deutschlands größter Brauereistandort einen „einstelligen Millionenbetrag“ in die Maßnahme.

Notwendig sei der Abriss nach Angaben des Betriebsleiters, weil „Beck & Co“ unbedingt die Logistikführung in Bremen verbessern müsse. Lustig: „Wir müssen den Warenverkehr optimal steuern können.“ Mit dem Abriss schafft Becks auf dem 150 000 Quadratmeter großen Areal im Herzen Bremens Platz für Lager- und Logistikflächen. Geplant ist zudem der Bau einer 15 Meter hohen Fassade, „die sich ins Stadtbild einfügen soll“, wie es heißt. Mit der Gestaltung ist das Architekturbüro Schulze, Pampus beauftragt. Ob allerdings der bei den Bremern so beliebte Schriftzug „Beck & Co“ wieder zu sehen sein wird, ist offen. Die gut 130 Jahre alte Brauerei „Beck & Co“ gehört seit 2002 zum belgischen Konzern Interbrew.

Am Standort Bremen arbeiten 1500 Beschäftigte. Der Export habe sich seit dem Jahr 2000 um 36 Prozent auf insgesamt sieben Millionen Hektoliter im Jahr 2007 erhöht. Lustig: „Das sind zwei Milliarden 0,33-Liter-Flaschen aus Deutschlands größter Exportbrauerei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.