Bremen Das 50. Bremer Sechtagerennen läuft. Rudolf Seiters, Präsident des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), und die Sixdays-Legende Danny Clark gaben am späten Donnerstagabend den Startschuss für die Jubiläumsveranstaltung in der ÖVB-Arena. 24 Radprofis in zwölf Zweierteams fahren bis zum Dienstag, 14. Januar, um den Sieg. Das Finale beginnt um 22.50 Uhr und endet gegen Mitternacht.

Zu den Favoriten gehören der Titelverteidiger Franco Marvulli. Der Schweizer, der nach der Saison seine Karriere beendet, fährt an der Seite seines Landsmannes Tristan Marguet. Seinen fünften Sieg einfahren will der Doppelolympiasieger von Sydney 2000, Robert Bartko aus Potsdam. Sein Partner ist der Berliner Marcel Kalz. Außenseiterchancen hat zudem das Duo Leif Lampater (Waiblingen)/Wim Stroetinga (Niederlande). Gespannt sein darf man auch auf das schnelle Team Marcel Barth (Gera)/Erik Mohs (Leipzig).

Nach seiner schweren Verletzung erstmals wieder am Start ist der australische Ex-Weltmeister Luke Roberts, der im vergangenen Jahr an der Seite von Leif Lampater in Bremen Zweiter geworden war. Bei einem Sturz Ende November 2013 beim Sechstagerennen in Gent brach er sich die Hüfte und das Schlüsselbein und musste operiert werden. Er fühlt sich nach eigenen Aussagen „wieder zu 100 Prozent fit“.

Ein Spezial zum Sechstagerennen

Ein erster Höhepunkt der Geburtstagsausgabe in Bremen ist ein Altstar-Rennen an diesem Freitag (22.25 Uhr). Neben dem 62-jährigen Clark fahren in dem Derny-Rennen über 50 Runden auch die einstigen Idole Silvio Martinello (50), Jimmi Madsen (45), Dietrich Thurau (59), Gregor Braun (48) und der Bremer Lokalmatador Andreas Kappes (48). „Wir haben ja fast alle seit 20 Jahren kein echtes Rennen mehr bestritten. Es ist sehr aufregend, wieder zurück zu sein.“

Der ehemalige Bundesinnenminister Seiters repräsentierte am Donnerstag das DRK, das als Benefizpartner auftritt. „Wir sind seit 50 Jahren beim Bremer Sechstagerennen im Sanitätsdienst für Fahrer und Besucher. Deshalb freut es mich ganz besonders, Teil der Jubiläumsveranstaltung zu sein“, sagte der 76-Jährige am Donnerstag.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am Freitag in Ihrer NWZ.

Olaf Ulbrich Redaktionsleitung Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.