Brake Während der Jahreshauptversammlung der Arbeitsgemeinschaften sozialdemokratischer Frauen (AsF) im Unterbezirk Wesermarsch in Wiechmann’s Weserhotel wurde ein neuer Vorstand gewählt. Neue 1. Vorsitzende ist Verena Sievers-Kania. Außerdem wurden Christa Allen zur stellvertretenden Vorsitzenden, Kerstin Seeland zur Schriftführerin, Renate Sievering, Bärbel Übelacker und Nicole Buntrock zu Beisitzerinnen gewählt. „Das sind alles super Frauen“, freute sich Karin Logemann (SPD).

Christa Allen berichtete zuvor von den Aktivitäten der Frauen. So wurde unter anderem die KiTa Nordlicht in Großenmeer, die Firma Lühring in Lemwerder und gemeinsam mit den AsF-Frauen aus Nordenham das Technologiezentrum in Nordenham besichtigt. Bei diesen Terminen standen neben den Informationen über die Unternehmen stets auch die Arbeitsbedingungen, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Mittelpunkt. Ferner engagierten sich die AsF-Frauen bei der Handy-Sammelaktion, deren Erlös donum vitae zugute kam.

Seit Jahren engagieren sich die sozialdemokratischen Frauen für die gleiche Bezahlung von Frauen und Männern bei gleicher Arbeit. Zu diesem Thema, dem Equal Pay Day, lädt die AsF im Unterbezirk Wesermarsch am Montag, 22. Mai, um 18 Uhr zu einer großen Veranstaltung in die Markthalle Rodenkirchen ein. An diesem Abend wird unter anderem Cornelia Rundt (SPD), niedersächsische Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Migration, ein Impulsreferat halten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.