Brake Zum sechsten Mal veranstaltet der AWO-Ortsverein Brake zusammen mit der AWO Region Unterweser seine Weihnachtswunsch-Aktion für Kinder aus sozial benachteiligten Familien und Flüchtlingsfamilien. Dabei erfüllen Braker Bürger den Kindern ihren ganz speziellen Wunsch.

In diesem Jahr haben bereits 156 Kinder im Alter zwischen ein und dreizehn Jahren einen Wunschzettel abgegeben, sie wünschen sich meist Spielsachen oder Bekleidung. Anonymisiert, nur mit Alter und Geschlecht des Kindes, wurden die Wunschkarten nun von den Verantwortlichen an den Weihnachtsbaum im Büro des Pflegedienstes Helfende Hände gehängt. Mit dabei waren neben der Kreisvorsitzenden Angelika Czenkusch auch die beiden Initiatorinnen der Aktion Waltraud Riggens und Dr. Petra Buchsteiner. Den Ortsverein vertraten Vorsitzende Barbara Schinski-Busch und Dr. Klaus Busch.

Ab sofort können die Karten beim Pflegedienst Helfende Hände, Breite Straße 56, abgeholt werden. Von Montag bis Freitag kann man zwischen 8 und 16 Uhr vorbeikommen oder anrufen unter Telefon  04401/980055. Bis Dienstag, 13. Dezember, sollten die verpackten Geschenke dann wieder dort abgegeben werden, damit sie den Kindern im Rahmen einer Weihnachtsfeier überreicht werden können.

„Wir sind zuversichtlich, dass wir allen Kindern ihren Wunsch erfüllen können, sind aber natürlich auf die Unterstützung der Braker Bürger angewiesen“, weiß Schinski-Busch.

Gloria Balthazaar Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.