Brake Das Schicksal der 17-jährigen Monique Rockel, die zum dritten Mal an Leukämie erkrankt ist und jetzt eine Knochenmarkspende benötigt, hat eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Zahlreiche E-Mails und Anrufe von Leserinnen und Lesern, die wissen möchten, wie sie helfen können, haben die Redaktion der NWZ  erreicht. Sogar ein Leser aus dem britischen Rotherham hat sich gemeldet und angefragt, wie er von England aus helfen kann. Riesengroß ist die Anteilnahme auch in dem sozialen Netzwerk „Facebook“. Weit über 1000 Internet-Nutzer haben dort bereits zugesagt, an der geplanten Typisierungsaktion für Monique teilzunehmen.

Inzwischen steht der Ort für die Typisierung fest: Sie wird am Sonnabend, 21. Dezember, von 10 bis 16 Uhr in den Räumen der Haupt- und Realschule am Philosophenweg 4 in Brake stattfinden. Moniques Onkel Michael Rockel sowie Marcel Schmikale, die die Aktion organisieren, hatten am Dienstag Besuch von zwei Vertretern der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS), mit denen sie alle Details besprochen haben. Die Schirmherrschaft über die Typisierungsaktion hat, wie berichtet, der CDU-Landtagsabgeordnete Björn Thümler übernommen.

Vorgenommen wird die Typisierung nach Auskunft von Michael Rockel mittels einer Blutentnahme. Fünf Milliliter Blut reichen für die DKMS aus, um zu überprüfen, ob das Knochenmark eines potenziellen Spenders mit dem von Monique übereinstimmt. Typisieren lassen können sich alle Menschen im Alter von 18 bis 55 Jahren. Wer erst 17 Jahre alt ist, kann laut Michael Rockel ebenfalls teilnehmen, wird aber erst mit Vollendung des 18. Lebensjahres in die Datei aufgenommen.

Die Typisierung ist für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenlos. Sie kostet aber natürlich dennoch Geld. Deshalb organisieren Michael Rockel und Marcel Schmikale auch eine Spenden-Aktion. Wer Monique mit einer Geldspende helfen möchte, kann unter dem Stichwort „Monique“ einen Betrag auf ein bei der Oldenburgischen Landesbank (OLB) eingerichtetes Konto überweisen. Die Kontonummer lautet 6008225200, die Bankleitzahl ist 28020050. Die Geldspenden gehen direkt an die DKMS.

Monique war im Jahr 2007 zum ersten Mal an Leukämie erkrankt. Nach einer Chemotherapie glaubten die damals Elfjährige und ihre Familie, die Krankheit besiegt zu haben. Doch nur vier Jahre später schwoll an Moniques Ohr ein Lymphknoten an. Bei einer Knochenmarktpunktion bestätigte sich, dass sich erneut Krebszellen gebildet hatten. Wiederum musste sich die junge Brakerin einer Chemotherapie unterziehen.

Vor gut zwei Wochen stellte sich bei einer Routineuntersuchung heraus, dass Monique, die sich zurzeit in einer Klinik in Hannover befindet, zum dritten Mal erkrankt ist. Nun benötigt sie eine Knochenmarkspende.


Mehr Infos zur Typisierung unter   www.dkms.de 
Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.