Brake „Diese Ehrung braucht einen besonderen Tag, an dem Achtung und Wertschätzung den Feuerwehrleuten entgegen gebracht wird“, meinte Bürgermeister Michael Kurz in einer kleinen Feierstunde am Freitagabend in der Gaststätte Landhaus am Stadion.

Gemeinsam mit dem Stadtbrandmeister Harald Ludwig ehrte Brakes Bürgermeister langjährige Feuerwehrleute. „Sie alle haben stets verantwortungsvoll und das nicht immer ungefährliche Ehrenamt für die Stadt Brake ausgeübt. Ich habe große Hochachtung vor Ihrem Engagement.“ In seinen Dank schloss der Bürgermeister auch die Partnerinnen der Feuerwehrleute mit ein, denn sie hätten in all den Jahren ihre Männer stets unterstützt.

15 Jahre und mehr

Geehrt wurden an diesem Tag der Oberfeuerwehrmann Christian Borries von der Ortswehr Hammelwarden, der Hauptfeuerwehrmann Frank Hillmer (Hammelwarden) und der Oberfeuerwehrmann Friedhelm Pinkhaus (Hafenstraße) für jeweils 15 Jahre mit dem Ehrenzeichen der Stadt Brake. Der Oberfeuerwehrmann Lars Ostendorf (Golzwarden) wurde mit dem Ehrenzeichen der Stadt Brake für 25 Jahre und dem Niedersächsischen Ehrenzeichen für 25-jährige Dienste bedacht.

Mit den Niedersächsischen Ehrenzeichen für 25-jährige Dienste wurden zudem der Löschmeister Wilfried Luks (Hammelwarden) und der Oberfeuerwehrmann Hartwig Heinemann (Hafenstraße) ausgezeichnet. Geehrt wurde auch der Hauptfeuerwehrmann Alfred Hilscher (Hafenstraße), der das Niedersächsische Ehrenzeichen für 40-jährige Dienste erhielt, und der Löschmeister Günter Wiechmann (Hammelwarden), der mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen für 50-jährige Dienste ausgezeichnet wurde.

Geehrt wurden auch Meike Hülsebusch mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen für 25-jährige Dienste, Hinrich Schmidt für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft und Uwe Schiemann mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen für 40-jährige Dienste. Diese Feuerwehrleute waren jedoch nicht anwesend.

Immer einsatzfähig

Dass die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Brake auch in diesem Jahr wieder einsatzfähig waren, das bekräftigte die Feuerwehrausschussvorsitzende Ursula Schinski. „Das ist auch politischen Entscheidungen zu verdanken.“ Sie wies darauf hin, dass die politischen Vertreter auch künftig die Freiwillige Feuerwehr in Brake weiter voranbringen wollen. Stadtbrandmeister Harald Ludwig fand ebenfalls dankende Worte für die Feuerwehrleute und ihre Partnerinnen. „Ihr habt stets große Einsatzbereitschaft gezeigt. Wir danken euch für die Arbeit, die ihr geleistet habt. Ihr habt dazu beigetragen, dass die Feuerwehr Brake eine moderne, schlagkräftige Wehr ist. Wir sind stolz auf euch.“

Als Gäste waren neben dem Ehrenbrandmeister Werner Zirk (Elsfleth) auch die Ortsbrandmeister Thomas Lübsen (Golzwarden), Thomas Giehl (Hammelwarden) und der stellvertretende Ortsbrandmeister Hafenstraße, Hartmut Görries, anwesend.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.