Brake Als schönsten Tag im Leben malen sich viele Menschen den Tag ihrer Hochzeit aus. Dem oder der Liebsten kann endlich das Ja-Wort gegeben und ewiger Zusammenhalt geschworen werden. Das gefällt anscheinend auch zahlreichen Brakern, die sich im vergangenen Jahr 2018 verhältnismäßig oft das Eheversprechen gaben.

„Im vergangenen Jahr hatten wir in Brake 99 Eheschließungen. Davon waren drei gleichgeschlechtlich und 19 der Paare haben keinen Wohnsitz in Brake“, weiß Angelika Schumacher vom Standesamt Brake. Zum Vergleich: im Jahr 2017 kam es zu 87 Hochzeiten. Durchaus auch eine hohe Zahl, findet die Braker Standesbeamtin. 77 der 99 Paare entschlossen sich für einen gemeinsamen Nachnamen, sechs Paare wählten den Nachnamen der Frau und in neun Fällen entschieden sich die Neuvermählten für einen Doppelnamen. „Einen Doppelnamen anzunehmen, kostet übrigens nichts mehr zusätzlich“, sagt Angelika Schumacher.

Haben sich zwei Partner für die Ehe entschieden, sollte bald geklärt werden, wo die Hochzeit stattfindet. In Brake kommen dafür das Standesamt, das Schifffahrtsmuseum (Borgstede & Becker-Haus) und das Fischerhaus in Frage. Die meisten Trauungen, 45 an der Zahl, wurden im vergangenen Jahr im Standesamt geschlossen. Im Schifffahrtsmuseum mit angrenzendem Garten heirateten 29 Paare und 25 Paare gaben sich im Fischerhaus das Ja-Wort. Die beliebtesten Monate seien dabei der August mit 14 Hochzeiten und der September mit 16 Hochzeiten gewesen.

Die Zahlen für dieses Jahr kommen allerdings noch nicht an das hochzeitsstarke Jahr 2018 heran. Erst 23 Anmeldungen sind bisher im Standesamt eingegangen. Doch Angelika Schumacher ist gelassen. „Die meisten Anmeldungen gehen bei uns immer erst im Frühjahr ein.“ Auch kurzfristig sei eine Eheschließung laut der Standesbeamtin möglich. Dafür müssten alle notwendigen Papiere vorhanden und bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Am einfachsten sei eine Eheschließung laut Angelika Schumacher, wenn beide Partner die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, volljährig und kinderlos sind, keiner von beiden schon früher verheiratet war, beide ihren Hauptwohnsitz in Brake haben und auch hier geboren wurden.

Sterbefälle habe es in Brake im vergangenen Jahr übrigens 293 gegeben, sagt Angelika Schumacher. 153 Personen seien dabei in Brake verstorben und 140 außerhalb von Brake. „Meistens in Krankenhäusern“, so die Standesbeamtin.

Finden Sie unsere glücklichen Paare und viele Tipps auf NWZ-Hochzeit.de!

NWZ-Hochzeit.de
Finden Sie unsere glücklichen Paare und viele Tipps auf NWZ-Hochzeit.de!

Svenja Gabriel-Jürgens Volontärin, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.