Brake Die niedersächsische Landesregierung hat die nächste Förderperiode für die Gesundheitsregionen Niedersachsen vorgestellt. Demnach werden künftig acht neue Projekte unterstützt, darunter auch ein Projekt in der Wesermarsch. Das zielt auf die Gewinnung von ärztlichem Nachwuchs ab, indem Medizinstudenten durch Bildungsangebote auf die Region aufmerksam gemacht werden. Als „Investition in die Zukunft unserer Region und in die Gesundheit der Bewohner“, bezeichnet Landtagsabgeordneter Dragos Pancescu (Grüne) das Projekt. Es liefere wichtige Impulse „und stärkt den Austausch und die Vernetzung der Akteure vor Ort.“

Die Gesundheitsregionen waren 2014 von der damaligen rot-grünen Landesregierung entwickelt worden. Dadurch werden die Kommunen unterstützt, neue Konzepte in der örtlichen Gesundheitsversorgung zu entwickeln. Die Fördersumme für die Gesundheitsregion Jade-Weser beträgt 84 001,70 Euro.

„Ich begrüße es sehr, dass die Gesundheitsregion Jade-Weser weiter gefördert wird“, kommentiert auch die SPD-Landtagsabgeordnete Karin Logemann die Nachricht aus dem Sozialministerium. Junge Studierende könnten die Region und ihren Charme bei Bildungsveranstaltungen kennenlernen, während sie sich weiterbilden. „Wir benötigen kreative und neue Wege, um den Ärzteschwund auf dem Land aufhalten und mehr Mediziner für die Arbeit hier gewinnen zu können.“

Der Kerngedanke der Gesundheitsregionen besteht auch künftig in der Entwicklung lokaler Lösungen. In Zukunft soll stärker auf regionale Projektbudgets mit einem hohen Maß an Gestaltungsfreiheit vor Ort gesetzt werden.

„Sobald wir den Förderbescheid erhalten haben, werden wir über unser Projekt genau informieren”, so die Beauftragte für die Gesundheitsregion, Lena-Maria Baars.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.